Zeit für uns
Frieden – Eine gute Stunde Zeit gab es bei der letzten Zeit für uns in der Kirche St. Katharina in Wasserlos. Gedanken zum Frieden durften sich die Teilnehmer machen. Das Team der "Zeit für uns" hatte dazu Kärtchen und Texte vorbereitet. Mit Hilfe einer Bibelstelle aus dem Epheserbrief: Seid demütig, friedfertig und geduldig, ertragt einander in Liebe, und bemüht euch, die Einheit des Geistes zu wahren durch den Frieden, der euch zusammenhält.Ein Leib und ein Geist, wie euch durch eure Berufung auch eine gemeinsame Hoffnung gegeben ist... waren alle eingeladen sich eine besondere Beziehung herzunehmen und auf diesen "Friedenskatalog" hin das eigene Verhalten überprüfen.

Zeit für uns – Bei der letzten "Zeit für uns" standen drei sehr unterschiedliche Berichte aus dem Kontinent Afrika im Mittelpunkt. Das Team hatte drei Menschen eingeladen, die für längere Zeit schon in einem afrikanischen Land lebten, bzw. dort schon lange Kontakt halten.

Zeit für uns – Gut 120 Besucher aus der Region konnten bei der "Zeit für uns" am Sonntag abend Musik als verbindendes Element erleben. Dass Musik auch hilft den eigenen Ton zu finden und als großen Lobpreis zu erleben, das gelang beim gemeinsamen 8-stimmigen Kanon "Magnificat". Die Musik dazu lieferte die Gruppe "Spurensucher aus Karlstein-Dettingen.

Glaubwürdig ins Neue Jahr 2015 – "Glaubwürdig" war die Überschrift der ersten "Zeit für uns" im Neuen Jahr 2015. Wer oder was ist für mich glaubwürdig? Das war die Frage mit der das Zeit-für-uns-Team die Teilnehmer während des ersten Gottesdienstes in Schimborn konfrontierte. Übereinstimmung in Rede und Handeln war eine wichtige Aussage, sowie dass Glaubwürdigkeit auch wachsen kann. Glaubwürdigkeit in der Kirche ist immer wieder gefragt und auch gerade heute eine große Herausforderung für alle Verantwortlichen, aber auch für alle Kirchenmitglieder.

mit der Band "Zeitzeichen" – Eine Zeit in der dunklen Kirche in Alzenau-Michelbach, gefühlt mindestens 5 Minuten, in aller Stille aushalten, das war die Herausforderung für die fast 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der letzten "Zeit für uns" im Jahr 2014. "Freiraum für Weihnachten" sollte so entstehen, Freiraum für den, der bei mir ankommen will. Die Band "ZeitZeichen" aus Aschaffenburg schuf dazu mit gefühlvollen, aber auch mitgehenden Liedern einen besonderen Raum, der gefüllt war mit eingängigen Gesang, aber auch mit abhebenden Saxofon-Soli. Ein besonderer Abend zur Einstimmung auf die letzte Adventswoche des Jahres 2014.

Zeit für uns-Team gibt die neuen Termine der Zeit für uns im Jahr 2015 bekannt – Das Zeit für uns Team gibt die neuen Termine für die Zeit für uns im Jahr 2015 bekannt. Sonntag, 11.01. 18 Uhr, Neue Kirche SchimbornSonntag, 08.02. 18 Uhr, Kirche MichelbachSonntag, 08.03. 18 Uhr, Neue Kirche SchimbornSonntag, 12.04. 18 Uhr, Kirche WASSERLOSSonntag, 10.05. 18 Uhr, Neue Kirche SchimbornSonntag, 14.06. 18 Uhr, Kirche MichelbachSonntag, 12.07. 18 Uhr, Neue Kirche SchimbornSonntag, 09.08. 18 Uhr, Kirche MichelbachSonntag, 13.09. 18 Uhr, Neue Kirche SchimbornSonntag, 11.10. 18 Uhr, Kirche MichelbachSonntag, 08.11. 18 Uhr, Neue Kirche SchimbornSonntag, 13.12. 18 Uhr, Kirche Michelbach

Zeit für uns mit dem Frauenchor "Wegzeichen" aus Mömbris – Mit Liedern zum Vater Unser gestaltete die Frauenschola "Wegzeichen" die Zeit für uns am 25. Jahrestags des Mauerfalls, der friedlichen Revolution von 1989. Dazu hatte das Zeit für uns - Team fiktive Briefe aus der deutschen Geschichte aufgetan, die auch die einzelnen Vater unser Bitten aufgriffen und von Dein Wille geschehe bis Dein Reich komme die unterschiedlichen "Reiche" unserer Geschichte beleuchteten.

Zeit für uns mit der Manuela Michaeli-Band aus Gießen – Eine Stunde Zeit bei wundervoller Musik mit der Manuela Michaeli Band einem Liedtext von Manfred Siebald und vielen Gedanken zu dem, was uns wirklich im Leben bleibt. Das "Zeit-für-uns"-Team hat dafür gesorgt, dass sich viele angesprochen fühlten und mit dem Gefühl heim gegangen sind: Das hat mir / uns wirklich wieder einmal gut getan.

"Zeit für uns"-Team nimmt sich eine Reflexionszeit – Das "Zeit für uns"-Team hat Rückschau gehalten auf die vergangenen Gottesdienste seit Oktober 2013. Nicht nur die Gottesdienste selbst, die von den Menschen in und um den Kahlgrund gut angenommen werden, sondern auch die gemeinsamen Vorbereitungszeiten sind dem Team wichtig. Dieses besondere Gottesdienstangebot wird es auch im Jahr 2015 wieder geben.

- ZEITgefühl - – Der Einladung des Teams der "Zeit für uns" folgten wieder viele für eine gute Stunde Zeit mit Impulsen, Zeit für eigene gedanken und vor allem auch ganz viel Zeit für das eigene Zeit-Gefühl. Die passende Musik dazu lieferte die Band "swing church" aus Kälberau, die schon über 40 Jahre im Geschäft des neuen geitlichen Liedes im Kahlgrund ist.

... Breite deine Flügel aus .... – Eine Stunde "Zeit für uns" am Sonntag Abend in Alzenau-Michelbach ist für viele inzwischen ein fester Termin. Diesmal stand eine Geschichte und eine Körperübung zum Thema "Aufbruch" im Mittelpunkt, neben der biblischen Gestalt des Abraham. Beteiligen konnten sich alle bei freien Fürbitten und einer Postkartenaktion unter dem Satz des Benediktinerpaters Anselm Grün: "In uns leben Träume, die das eigene Herz weiten und diese Welt in Bewegung bringen können." Einfühlsam gestaltete die Gruppe "Flutes and voices" aus Alzenau-Michelbach diese "Zeit für uns" und liess für viele das Herz weit werden. Die nächste "Zeit für uns" startet am Sonntag, 14.9., um 18 Uhr in der Kirche in Mömbris-Schimborn mit der Band "Swing Church" aus Alzenau-Kälberau.

Fair play für alle – "Was ist fair?" war die entscheidende Frage zu Beginn der "Zeit für uns" am WM-Finalabend in Mömbris-Schimborn. Der Chor "Good News" aus dem Landkreis brachte mit seinen Liedern die entsprechende Stimmung mit internationalen Liedern zu den einzelnen Kontinenten. Die rote Karte für unfaires Verhalten blieb vor dem Altar liegen. Mit dem Vater Unser und dem Friedenslied konnte jede und jeder das erlebte oder auch das eigene unfaire Verhalten vor Gott ablegen. Die grüne Karte für das faire Verhalten wurde als Erinnerung nach Hause mitgenommen und einer Person gewidmet, der ich mich in der kommenden Zeit besonders fair verhalten will.

­